Brautschuhe

Die 6 wichtigsten Tipps für die perfekten Brautschuhe

Was macht den perfekten Brautschuh aus? Gibt es Punkte, die ihr beim Kauf beachten müsst oder nützliche Tipps, die ihr als Braut beachten solltet? Ich habe das etwas für euch!

Mal ehrlich, wer von uns Frauen ist der Liebe zu Schuhen (und auch zu Taschen) nicht verfallen. Zum Glück gibt es verschiedene Jahreszeiten, Anlässe und Trends, die uns immer wieder einen Grund geben, um uns entsprechend auszustatten. Es gibt auch keine fest geschriebene Maximalanzahl für Schuhe, jedenfalls ist sie mir leider nicht bekannt. So kaufen wir und kaufen und kaufen ohne darauf zu achten, ob wir einen kompletten Tag in unseren neuen Errungenschaften aushalten würden. Müssen wir ja auch nicht.
ABER am Hochzeitstag sieht das natürlich ganz anders aus. Hier müssen wir elegant zum Altar schreiten, gefühlte 10 km beim Fotoshooting zurück legen und dann auch noch die ganze Nacht durchtanzen. Eure Brautschuhe müssen perfekt sein! 

Hier 6 Tipps, die ihr beherzigen solltet:

  1. Kauft eure Schuhe bis zum Abstecken eures Brautkleides, da die Höhe des Absatzes an die Kleidlänge angepasst wird.
  2. Achtet auf wertige Materialien und eine entsprechende Verarbeitung. Oben Hui und unten Pfui geht einfach nicht!
  3. Übertreibt es nicht mit der Absatzhöhe, unter dem Kleid sieht niemand die 12 cm, aber den schmerzverzehrten Gesichtsausdruck könnt ihr nicht verbergen.
  4. Damit keine Rutschgefahr in den Schuhen besteht, legt einfach Gelpads ein.
  5. Lasst euch bei glatten Böden die Schuhsohlen von einem Schuster aufrauen, so entgeht ihr dem unerwünschten Spagat bei der Tanzeröffnung.
  6. Lauft eure Schuhe vorher zu Hause ein und achtet darauf, sie nicht zu beschmutzen oder zu beschädigen. 
So und jetzt wünsche ich euch eine traumhafte Hochzeit. Genießt eure großen Tag und tanzt bis in die Morgenstunden. Falls eure Füße dann doch irgendwann schmerzen, zieht sie einfach aus. Das habe ich auch getan. 😉

 

Keine Kommentare vorhanden
Hinterlasse einen Kommentar