Hochzeit Kloster Nimbschen

Romantische Landhochzeit von Anne & Stephan

Meine Mutter sagt immer „Pläne sind da, damit der liebe Gott etwas zum Lachen hat“. Anne und Stephan hatten auch einen Plan, sie wollten sich am 28. Mai 2016 das JA-Wort geben. Dieses Vorhaben wurde jedoch vom kleinen Johann durchkreuzt. Mit seiner Ankunft auf unserer Erde setzte er sein ganz persönliches „Highlight 2016“ und zauberte nicht nur Gott ein Lächeln ins Gesicht…Die Hochzeit wurde somit mit einem Gast mehr auf den 3. Juni 2017 verlegt und die Familie war jetzt mit zwei Kindern (Charlotte und Johann) perfekt.

Anne und Stephan träumten von einer großen Feier, bei der all ihre Lieben an ihrem Glück teilhaben können. In der kleinen Heimatkirche Zschepplin empfingen sie 120 Gäste zu ihrer evangelischen Trauung. Der Einmarsch der Braut wurde mit Schildern „Lieber Onkel Stephan“, „ Hier kommt…“ „Deine Inge“ (kurze Insiderinfo: Inge = Spitzname von Anne) angekündigt. Es war ein hochemotionaler Augenblick. Meine liebe Anne war zu Tränen gerührt und Stephan auf der anderem Seite vor am Altar ging es genau so. Die Beiden hatten so lange auf diesen Moment gewartet, dass die Emotionen sie einfach überrannten. Die Glückseligkeit übernahm dann jedoch schnell wieder das Ruder und der Gospelchor riss die Gäste und das Brautpaar mit auf seiner Woge der Lebensfreude und Spiritualität. Alle stimmten in die temperamentvollen Gesänge ein und sendeten dem Brautpaar symbolisch mit ihren zu Herzen geformten Händen Liebe, Kraft und Zuversicht. Diese wunderbare Stimmung wurde nach der Trauung mit in den Pfarrgarten getragen, wo die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten, wie Mini-Love-Bürgern, Wraps im Glas und Bagles verwöhnt wurden. Als kleines Highlight überraschte Anne und Stephan Pferdekutsche, die den Beiden mit einem Ausritt in den Park eine kleine Auszeit gemeinsam mit ihrer Tochter schenkte.

Der zweite Empfang fand dann vor der Scheune im Kloster Nimbschen statt. Um die sage und schreibe 31 Kinder bei bester Laune zu halten, hatten wir eine Betreuung ausgestattet mit Hüpfburg, Fußballtoren, Kickertisch, Kinderschminken und vieles mehr organisiert. Den Eiswagen und den Karikaturisten mussten sie sich dann mit den Erwachsenen teilen. In der Scheune direkt wartete eine aufwendige Vintage-Dekoration in zarten Apricot- und Cremetönen auf die Hochzeitsgesellschaft. Vom rustikalen Gebälk der Dachkonstruktion wurden Lärchenbretter mit aufwendigen floralen Gebinden und Kerzen abgehangen. Auf den Banketttischen arrangierten wir einen Mix aus Vintagegläsern mit Blüten und Licht. Ein Backdrop aus Bändern, Limonium, Schleierkraut und Olivenzweigen setzte den Brauttisch liebevoll in Szene. Abgehangene Makramees gefüllt mit Gläsern und Leds bildeten kleine Highlights im Eingangsbereich und rundeten das Dekorationskonzept wunderbar ab.

Nach dem Abendessen brachten die großen und kleinen Gäste ihre Wertschätzung gegenüber dem Brautpaares mit einem vielseitigen Unterhaltungsprogramm zum Ausdruck, welches die Stimmung mit einem Tanzflashmob als Abschluss zum Überschäumen brachte. Die Hochzeit von Anne und Stephan war ein wundervolles Fest, bei dem die Liebe und das Leben mit allen Generationen herzlichst gefeiert wurde.

Fotos: Michael Palatini

Keine Kommentare vorhanden
Hinterlasse einen Kommentar