festlicher Agentur für Hochzeitsplanung Leipzig

Festival Wedding von Janine & Sebastian

Janine und Sebastian zelebrierten ihre Liebe im August 2017 in einem traumhaft auf einem Hügel gelegenen Vierseitenhof bei Zwickau ganz nach dem Motto „Festival-Wedding“.

Wie alles begann: „Eigentlich wollen wir gar keine Hochzeit feiern“. Das hören Hochzeitsplaner doch gern beim ersten Kennenlernen! „Okay“, sagte ich, „aber ihr wollt heiraten und ihr seid jetzt bei mir in einer Agentur für Hochzeitsplanung“. Das Eis war gebrochen und wir lachten schallend los. Was die Beiden sich wünschten und natürlich auch bekamen war eine unkonventionelle Hochzeit unter freiem Himmel fernab von alten Traditionen mit absolutem Festivalcharakter. Was sie nicht bekamen war die komplette Streichung aller traditionellen Elemente. Eine emotionale Trauung und wenigstens der Hochzeitstortenanschnitt waren Pflicht 😉

Empfangen wurden die Hochzeitsgäste und Festivalgänger standesgemäß mit personalisierten Festivalbändchen. Die Trauung wurde mit Livegesang und Gitarre begleitet. Spätestens beim dem wahnsinnig gefühlvoll gesungenem Lied „Question of lust“ wussten alle Gäste, dass es sich bei dieser Zusammenkunft tatsächlich um eine Hochzeit handeln musste. Es flossen Tränen der Rührung und händchenhaltende Paare schauten sich verliebt in die Augen. Mein Ziel war erreicht. Genau so sollte es sein!

Nach der Trauung gefolgt von unzähligen herzlichen Umarmungen gab es den Sektempfang einhergehend mit der Übergabe der Gastgeschenke. Es waren mit den Namen des Brautpaares gravierte Sektgläser zur Erinnerung an diesen ganz besonderen Tag. Passend zum ländlichen Charme der Umgebung wurde ein zart eingestrichener und mit frischen Waldbeeren sowie Rosmarinzweigen dekorierter Naked Cake angeschnitten. Im Laufe des Nachmittags wurden die rhythmischen Chilloutklänge, die seit dem Morgen in der Luft lagen, durch sich annähernde stimmungsvolle kräftige Trompeten und Trommeln übertönt. Eine 19-köpfige Guggemusikband eröffnete den Gästen neue musikalische Sphären und brachte die Stimmung zum Brodeln. Alle wippten, tanzten und sagen mit sofern es ihre Textsicherheit erlaubte.

Neben den musikalischen Highlights zog ein kleiner Fotobus die Aufmerksamkeit auf sich und eroberte die Herzen der Gäste im Sturm. Hinter dem kleinen Vorhang hörte man es kichern und klappern, so dass es die anderen Gäste kaum erwarten konnten, endlich auch ein paar Schnappschüsse zu machen. Für eine Erfrischung sorgte zu guter Letzt ein Eiswagen, der mit den leckersten Eissorten lockte.

Die kulinarischen Genüsse kamen natürlich auch nicht zu kurz. Wie auf Festivals üblich, gab es viele Speisen „to go“. Angefangen von frischem Flammkuchen aus dem riesigen Backoven im Garten, über Pulled Pork, Spare Ribs, Forelle am Stöckl und Buttermilchhähnchen. Es war ein Gaumenschmaus!

Nach der abendlichen Stärkung wurde dann das Festivalgelände feierlich mit dem Durchschneiden des Absperrbandes eröffnet. Die Besucher stürmten auf die Wiese hin zum Pult an dem namenhafte DJ´s aus der Berliner Szene auflegten. Gefeiert wurde ausgelassen bis die Sonne wieder aufging. Ziel erreicht!

Fotos: Kai und Kristin Fotografie

Keine Kommentare vorhanden
Hinterlasse einen Kommentar