Unsere 17 liebsten Trends für das Hochzeitsjahr 2019

Das Jahr 2019 ist bereits einen Monat alt und eure Hochzeitsplanung läuft sicherlich auf Hochtouren. Wir verraten euch die Hochzeitstrends 2019. Was hat hat sich bewährt, worauf können wir so langsam verzichten und was sind die neuen Must-haves der Saison. Macht euch bereit für unsere 17 liebsten Trends für das Hochzeitsjahr 2019!

1. Dunkle und edgy Farbpaletten

Vintage und Boho hatten ihre Zeit. Jetzt werden Hochzeiten immer edgier. Ein besonderer Reiz liegt dabei in der Möglichkeit des Spiels mit spannenden Stilmixen. Zum Beispiel stehen düstere Akzente im direkten Kontrast zum romantischen Rouge-Dekor, weichen Texturen und hellen Fotografien, die in den letzten Jahren die Hochzeitsszene dominierten. Immer mehr Paare werden mutiger bei der Auswahl ihrer Farbkombinationen, indem sie Farben mischen, die nach der traditionellen Farblehre nicht zusammenpassen. Also macht euch bereit für Dunkeloliv, Aubergine, Mitternachtsblau, Smaragdgrün und Burgunderrot.

Fotos: Kai und Kristin Fotografie

 

2. Rückkehr zur Klassik

Während moderne, edgy Hochzeitsdekorationen auf dem Vormarsch sind, gibt es viele Paare, die sich gern an traditionellen Designelementen orientieren. Dies bedeutet, dass die klassische Prinzessin-Hochzeit auf jeden Fall ihre Daseinsberechtigung hat. Weihnachten liegt noch nicht lang zurück und ihr habt sicherlich noch die vielen „Prinz heiratet Prinzessin“ Filme im Kopf. Silberne Kerzenständer, monogrammierte Leinenservietten, Kristallgläser und opulente florale Gebinde – ein wunderbar zeitloser und wahnsinnig romantischer Hochzeitstrend.

Fotos: Kai und Kristin Fotografie

Die ganze Reportage zu unserem Style Shoot „Beloved Baroque“ findest Du HIER

 

3. Statement-Hochzeitstorten

In den vorangegangenen Jahren gab es einen großen Hype in Richtung Candybar, Donutwall und weiteren süßen kleinteiligen Arrangements. 2019 backen wir keine kleinen Brötchen mehr. Große eindrucksvolle Hochzeitstorten werden zum Eyecatcher während der Kaffeezeit. Warmes Bronze, sanftes Grau, Hellblau und Gold sind dabei die beliebtesten Fondant-Töne.

Foto links: OneFabDay | Foto rechts: 100 Layer Cake

 

4. Trendsetter Harry & Meghan

Wie schon im Alten Rom, orientieren sich die meisten Menschen an den königlichen Vorbildern, wenn es um neue Trends geht.

Natürlich sind Prinz Harry und Meghan Markles mit ihrer Hochzeit Trendsetter 2019. Der imposante Blumenbogen war eines der Highlights dieser Traumhochzeit und ist im normalen Leben auch (ein wenig minimiert) umsetzbar. Unser Tipp: Falls Echtblüten euer Budget sprengen, kann man durchaus mit wertigen Kunstblumen im Mix arbeiten und den einen oder anderen Euro für die Statementtorte sparen.

Foto links: heart and colour | Foto rechts: Mrs to Be

 

5. Pergamentpapier

Dieses fast durchsichtige Material kann auf verschiedene Arten in eure Papeterie einfließen. Kalligraphiert für Begleitkarten, als Einlage für Einladungen oder als Umschlag für wunderschöne handgezeichnete Kunstwerke im Inneren. Pergamentpapier ist aber nur eine von vielen Möglichkeiten, wie ihr euer Hochzeitspaperie eine besondere Note verleihen könnt. Optisch als auch haptisch spannend sind auch Materialien wie Leder, Wildleder, Acryl und sogar Blattgold.

Foto: Lady Bones Print

 

6. Zeremonien im Kreis

Dabei sprechen wir nicht vom Kreis der Weisen, sondern eher vom Kreis eurer Lieben. Obwohl Tauzeremonien feste Rituale beinhalten, wünschen sich viele Paare einen kleinen Ausbruch aus der Tradition. Die Änderung der klassischen Sitzordnung zu einem langen gewundenen Gang ist dabei eine Möglichkeit. Aber Achtung: so schön die Vorstellung auch ist, den schneckenförmigen Gang langsam und andächtig entlang zu laufen, so unpraktisch ist bei Ankunft am Altar eure Blickrichtung. Ihr werdet durch die Anordnung leider nicht allen Gästen in die Augen sehen können.

Foto links: Perfekte Hochzeit | Foto rechts: Weddingchicks

 

7. Bankettische mit niedrigen Blumengebinden

In den letzten Jahren haben lange klassische Hochzeitstafeln die Herzen der Brautpaare zurück erobert. Runde Banketttische sind zwar platzsparender aber nicht mehr sehr beliebt. Durch die Arbeit mit niedrigen Blumengebinden auf den Tafeln können die Gäste ihr Gegenüber problemlos sehen. Das Brautpaar sitzt traditionell in der Mitte und fühlt sich nicht wie auf dem Präsentierteller. Außerdem ist dieses Setting eine Steilvorlage für traumhafte Bilder.

Foto: Kai und Kristin Fotografie

Die ganze Reportage dieser Mallorca Hochzeit findest Du HIER

 

8. Ballonwände

Wer denkt, dass Ballons nur etwas für Kindergeburtstage sind, der irrt. Ballonwände sind die neuen Blumenwände und somit ein wunderbares festliches Dekorationselement für Hochzeiten. Sie eignen sich perfekt als Backdrop für Selfie-Stationen, Zeremonien oder als Buffethintergrund. Wem das zu viel Latex ist, der greift einfach auf die bewährten Ballongirlanden zurück. Auch Riesenballons sind nach wie vor beliebt und facettenreich einsetzbar. Vor allem mit Glitzer, Konfetti und Led‘s bereichern sie die Dekorationskonzepte und sind nebenbei ein wundervolles Accessoire für euer Fotoshooting.

Brautpaar vor dem Ballonbogen

Foto: Andy Paulik

Die ganze Reportage zu unserem Style Shoot „Oriental Bohemian“ findest Du HIER

 

9. Samt

Samt ist definitiv 2019! Nicht nur in der Mode, sondern auch bei Hochzeiten. Das tolle an Samt? Neben den weichen Textur, die einen Hauch von Luxus versprüht und der riesigen Farbpalette, ist es ein Stoff für jede Jahreszeit. Ihr selbst könnt entscheiden, wie samtig ihr sein möchtet. Der komplette Anzug, nur die Schuhe, ein Samtband als Accessoire. Alles kann, nichts muss.

Foto rechts: This is Insider | Foto rechts: Lisa O’Dwyer

 

10. Rauchbomben

Im letzten Jahr haben sie bereits den allzeit beliebten Wunderkerzen den Rang abgelaufen. Jetzt sind sie nicht mehr zu stoppen. Sie eignen sich perfekt als farbenfrohe Requisiten für euer Fotoshooting. Am besten in den Farben eures Dekorationskonzeptes oder ganz bunt in Regenbogenfarben. Wem das nicht reicht, der kann die komplette Umgebung mit einem Tagfeuerwerk in bunte Wölkchen hüllen. Achtung: Der Rauch ist definitiv nicht geruchsneutral und die Rauchbomben werden auch heiß, aber mit ein bisschen Fingerspitzengefühl und flinken Füßen klappt das schon.

Foto: Harzliebe Fotografie

Die ganze Reportage zu unserer Winterhochzeit von Anna & Sven findest Du HIER

 

11. Die mal andere Location – Think out of the box!

Während Scheunen und Lofts immer noch im Trend sind, gewinnen auch unkonventionelle Locations an Attraktivität. Wie wäre es denn mit einem ganz extravaganten Ort für euer Fest? Wieso nicht in einem Gewächshaus, Zoo, Aquarium oder Freizeitpark heiraten? In Leipzig und Umgebung ist das gar kein Problem, es bietet eine Vielzahl von außergewöhnlichen Plätzen für euer JA-Wort. Wie wäre es mit dem Leipziger Zoo, Belantis , Panometer Leipzig, Botanischen Garten , Krystallpalast Varieté Leipzig, Stadtbad Leipzig, Grassimuseum Leipzig oder dem Flughafen Leipzig?

Fotos: Kai und Kristin Fotografie

Die ganze Reportage zu unserem Style Shoot „Trommelstöckchen und Chevron“ findest Du HIER

 

12. Charcuterie Boards

Vergesst die Kellner, die während der Cocktailstunde Vorspeisen servieren, denn Charcuterie-Boards sind der letzte Schrei für 2019 Hochzeiten! Hier ist für jeden etwas dabei (sofern er damit leben kann, wenn die Wurst neben der Weintraube liegt). Wurst, Käse, Cracker, Dips, Gemüse, Obst – sozusagen ein buntes Potpourri aus süßen und herzhaften Leckereien auf einem großen Brett präsentiert. Positiver Nebeneffekt: Es steht ganztags für eure Gäste bereit, so dass niemand in die Verlegenheit kommt, dem nächsten offiziellen Essen entgegen zu fiebern. Bekanntlich soll ja Hunger auch böse machen. Dieses Risiko hättet ihr dann auch abgewendet.

Foto: Reluctant Entertainer.com

 

13. Glam Bars

In dieser Bar werden keine Cocktails serviert, hier geht es ausschließlich um eure Schönheit. Stellt euch vor es gibt einen Ort, an dem eure Gäste vor glänzender Haut, Pandaaugen und sich in Luft auflösenden Hochsteckfrisuren erlöst werden. Ein Hair-&Make up Artist greift in seine Trickkiste und lässt sie in neuem Glanz erstrahlen. Let‘s get ready to party!

farbenreiche Make Up Palette

Foto: Kai und Kristin Fotografie

 

14. Maßgeschneiderte Kleidung

Für die Damen ist der Brautkleidkauf eines der größten Highlights der Hochzeitsvorbereitungen. Warum sollten die Bräutigame so ein Highlight nicht auch für sich beanspruchen? Der Kauf eines maßgeschneiderten Anzuges kann auch Männerherzen höher schlagen lassen. Neben einer riesigen Stoffauswahl und dem perfekten Schnitt, kann hier mit kleinen aber feinen Details wie farbig abgesetzten Nähten, personalisierten Stickereien und individuellem Innenfutter gearbeitet werden. Somit zieht auch der Herr der Schöpfung an seinem Hochzeitstag alle Blicke auf sich. Und das Gute daran, er kann ihn, im Gegensatz zum Brautkleid seiner Liebsten, immer wieder tragen. Mehrwert garantiert!

Herrenanzug im Industrial chic

Foto: Kai und Kristin Fotografie

 

15. Umweltbewusste und ethisch korrekte Hochzeiten

Love is in the air … CO2 auch! Wusstet ihr schon, dass bei einer konventionellen Hochzeit mit ca. 70 Gästen eine CO2 Emission von 4 Tonnen  verursacht wird. Im Schnitt verbrauchen wir in Deutschland pro Jahr 9,9 Tonnen pro Kopf und entsprechend 19,8 Tonne pro Paar. Das bedeutet, wir verbrauchen am Hochzeitstag 1/4 unserer jährlichen Co2 Bilanz. Was könnt ihr dagegen tun? Kurze Anfahrtswege zur Kirche und Location, Trauringe aus altem Erbschmuck oder Fair-Trade-Gold, saisonale Freilandschnittblumen von regionalen Gärtnern und Pflanzen mit dem FLP-Label, saisonale Gerichte aus biologisch und regional angebauten Zutaten, Papeterie auf FSC- und PEFC-zertifiziertem Umwelt- oder Recycling-Papier. Es gibt unzählige Möglichkeiten, um eure Hochzeit nachhaltig und ethisch korrekt zu gestalten.

grüner Blumenstrauß

Foto: Kai und Kristin Fotografie

 

16. Buntes Konfetti

Wir lieben die Schnappschüsse, auf denen das Brautpaar überglücklich und in leicht geduckter Haltung in einem Meer aus Konfettiregen versinkt! Es ist bunt, es ist dekorativ und es hat einen riesigen Fun-Faktor. Wer jetzt den Finger hebt und an unser Umweltbewusstsein appelliert, den kann ich beruhigen. Konfetti gibt es natürlich auch biologisch abbaubar, zum Beispiel bei Mach dich bunt. Wir haben es im letzten Jahr ausprobiert – es sieht aus wie kleine bunte geschredderte Oblaten, fliegt super und färbt nicht ab. Stiftung festlicher Test: sehr gut!

Brautpaar steht im Konfettiregen

Foto: Harzliebe Fotografie

 

17. Ein Kleid oder zwei… oder vielleicht auch drei?

Und wieder einmal hat Meghan Markle die Hände im Spiel. Viele Bräute liebäugeln mit einem Outfitwechsel im Laufe des Tages, wollen es dann jedoch nicht übertreiben. Mit dem zweifachen Outfitwechsel von Meghan ist es jetzt offiziell und anerkannt. Ihr habt das Go! Tagsüber das lange festliche Brautkleid und am Abend die Metamorphose zum sexy Brautvamp in eng, kurz und knackig. Praktischer Nebeneffekt: der frisch gebackene Ehemann wird noch einmal in seiner Entscheidung bestätigt eine absolute Traumfrau geheiratet zu haben.

Foto: VOGUE Italy

 

Zu guter Letzt natürlich noch einmal der obligatorische Hinweis an alle Trendkritiker, die in zugezogenen Umkleidekabinen trotzdem schon heimlich Marlenehosen und Leoprints anprobiert haben. Ihr müsst euch nicht nach den Trends richten. Natürlich werdet ihr mit oder ohne Trends ein grandioses Fest haben. Uns macht es einfach nur Spaß mit neuem Input zu arbeiten und wir freuen uns über jeden Wunsch der nach Individualität und Herausforderung schreit!

 

Keine Kommentare vorhanden
Hinterlasse einen Kommentar